MEDIENKRITIK

Sonntag, 23. August 2009

Schuldige Opfer kann man ruhig erschießen!

Die Bademeisterin wundert sich: Im Zusammenhang mit dem "Familiendrama von Schwalmtal" war mal wieder von unschuldigen Opfern die Rede. - Wann ist denn ein Opfer schuldig? Und ist es dann zum Abschuss freigegeben?

Gibt es eigentlich die gute, alte Geiselnahme noch? Oder ist sie komplett ausradiert durch das wesentlich reißerische Geiseldrama? Verheerend, wenn dann die Polizei auch noch fieberhaft ermittelt, anstatt besonnen und mit klarem Verstand vorzugehen.

Samstag, 22. August 2009

WM 2009: Poschmann oder warum die Bademeisterin mit dem Zweiten nicht besser hört

"Wer in Marzahn aufgewachsen ist und das gut überstanden hat, dem ist alles zuzutrauen!"

Wolf-Dieter Poschmann vom ZDF über die deutsche Hammerwerferin Betty Haidler vor ihrem letzten Wurf am Samstag bei der Leichtathletik-WM in Berlin.

Wie heißt es so schön auf Poschmanns Website: "Egal ob Olympische Spiele, Fußball-WM und -EM, World Games, Leichtathletik-WM und -EM, Fußball-Länderspiele, -Bundesliga, -Europapokal und DFB-Pokal, Ironman Hawaii oder Eisschnelllauf-WM und –EM: Wolf-Dieter Poschmann war für das ZDF überall im Einsatz." - Die Bademeisterin stimmt zu: Egal!

Dienstag, 17. März 2009

Diese Bademeisterin liebt "Diese Drombuschs"

Bei aller Sportbegeisterung - die Bademeisterin kann Wintersport nicht mehr ertragen! Deshalb zappte ich am Sonntag durchs Programm und fand auf 3Sat eine Wiederholung einer Folge der besten deutschen Fernsehserie aller Zeiten: "Diese Drombuschs". Es ist die Geschichte einer hessischen Familie, die Mutter Vera Drombusch wird gespielt von Witta Pohl. Beste Serie? Hier der Beweis - eine kleine Auswahl der besten Zitate:

Vera: Und was versteht man demnach unter dem osmanischen Reich?
Thomi (Eike Hagen Schweikhardt): Das sind die Otto’s. Otto der I., Otto der II.
Vera: Das ist das ottonische Reich. Gefragt ist aber nach dem Osmanischen. Was versteht man also und dem osmanischen Reich?
Thomi: Das sind dann wahrscheinlich die Osmanns. Osmann der I., Osmann der II.
(Folge 4: "Spiel mit dem Feuer")

Vera: Ein halber Mann genügt mir nicht.
Martin (Michael Degen): Kann ich jetzt auch mal was sagen?
Vera: Wozu? Gestern ist vorbei. Du magst ein fabelhafter Kerl sein, aber als Partner bist du eine Eintagsfliege!
Martin: Auch eine Eintagsfliege liebt. Aus ihrer Sicht ein Leben lang.
(Folge 23: "Späte Einsicht")

Vera zu Martin: Wer über die Liebe nachdenkt, liebt nicht mehr. Nein Martin, ein bisschen Abschied gibt es nicht. Ich bin dir nicht böse. Ich liebe dich ja immer noch. Und wenn wir hier (aus der Wüste, die BM) heil rauskommen, und ich bin wieder in meinem Alltag eingespannt, werde ich sicher oft an dich denken. Und später einmal werde ich vielleicht sagen: "Er war der schönste Irrtum meines Lebens."
(Folge 27: "Die Heimkehr")

Mittwoch, 18. Februar 2009

FAZ-Herzblattgeschichten - oder: Ironie ist Glückssache

Viele Menschen schätzen die Herzblatt-Geschichten in der FAZ am Sonntag, Peter Lückemeier durchforstet auf höchst amüsante Weise die Klatsch- und Knallpresse, ein Genuss am Sonntag nach dem Gang zum Beckenrand.

Man kann das allerdings auch wörtlich nehmen und sich ernsthaft aufregen, was nicht minder komisch ist. So empörte sich eine Dame im JoNet:

Liebe Kollegen,
bin ich auf dem falschen Planeten oder hat mich die Grippe alles mißverstehen lassen? Herzblattgeschichten in der FAZ? Wolfgang Joop ist (gleich zweimal!) 83 Jahre alt und dann wird noch die Redaktionsassistentin (aus Polen - sic!) "vermessen" und über ihre Oberweite philosophiert. Wann werden solche Kollegen gefeuert (oder wenigstens abgemahnt!)??? Das ist doch eine Schande!

Als Überschrift wählte die Dame: "FAZ? Recherche am Boden?"

Herr, schmeiß Hirn vom Himmel...

Sonntag, 15. Juni 2008

Elton, Hitler und die Holländer - unglaubliche Entgleisung

Kennen Sie die ZDF-Sendung Nachgetreten! Die Comedy-Show zur EM? Dort versuchen Menschen wie Mike Krüger oder Ingolf Lück, lustige Reflexionen zur EM anzustellen. Was gründlich daneben geht, beinahe schon Richtung Fremdschämen, die meisten Pointen sind schlecht gesetzt, dümmlich oder rassistisch - die Holländer fahren Wohnwagen, die Rumänen klauen ...

Gestern Nacht kam der tiefste Tiefpunkt, ein wenig telegener Mann namens Elton, sonst bei ProSieben im Umfeld von Stefan Raab zu sehen, ließ Worte aus dem Mund fallen: "Die Holländer sind so lieb, die nehmen Kinder auf den Arm? Hitler hat auch Kinder auf den Arm genommen. Ist der jetzt auch sympathisch?"

Dienstag, 22. April 2008

Zimmer frei mit Oliver Pocher

Seltsam blutleer fand ich am vergangenen Sonntag meine Lieblingssendung Zimmer frei (WDR um 22:45). Oliver Pocher war zu Gast, den ich bei Harald Schmidt gelegentlich ganz witzig finde, vor allem, wenn er den brunzdämlichen Mario Barth imitiert.

Am Sonntag nun ließ er Christine Westermann uncharmant auflaufen: "Ist ja schon ein Hauch von Beckmann, teilweise." Nach einem Film, in dem sich seine Freundin Monica Ivancan Pochers Fähigkeiten aufzählte - "Kochen tut er nicht. Frühstück machen und aufräumen auch nicht. Aber er programmiert den Fernseher. Und er kann gut mit Kindern" - blaffte der 30-jährige gebürtige Altwarmbüchener, auf eigene Kinder angesprochen: "Solange Sarah Connors Mutter Kinder kriegt, könntest du es auch noch versuchen." Westermann, 59, blieb gelassen.

Komisch war der kleine Mann im Anzug nicht, unterhaltsam höchstens als postpubertärer Antiklimax. Pocher ohne Gagschreiber - da funktioniert er nicht. Wie früher, als er nicht zu Kindergeburtstagen eingeladen wurde.

Freitag, 28. März 2008

Frauen tratschen, Männer prahlen?

Die Bademeisterin wird im nächsten Leben Medienwissenschaftlerin. Dann kann ich holzschnittartige Forschungsergebnisse verbreiten wie ein gewisser Jan Schmidt im Tagesspiegel.

Tagesspiegel: Wieso suchen wir die weiblichen Alpha-Blogger so vergeblich?

Jan Schmidt: Das hat mit der Themenwahl zu tun. Frauen bloggen überproportional häufig über persönliche Erlebnisse – sie schreiben eine Art Online-Tagebuch. Sie bloggen in erster Linie, um ihre Gedanken für sich festzuhalten und sie mit anderen zu teilen. Männer hingegen wollen häufig ihr Wissen mit anderen teilen und bloggen deshalb über Themen, die für eine größere Masse relevant sind.

Ist das wirklich so? Da fallen mir viele Gegenbeispiele in beiden Richtungen ein ...

Sonntag, 30. Dezember 2007

Dinner for One

Fernsehen an Silvester? Das bedeutet "Dinner for One", hier ein kleiner Überblick!

13:35 Uhr im NDR: Dinner for One - up Platt
14:00 Uhr im HR: Dinner for One auf Hessisch
14:05 Uhr im NDR: Dinner for One - das Dinner
16:00 Uhr im WDR: 40 Jahre Dinner for One
16:05 Uhr im NDR: Dinner for One
16:20 Uhr im SWR: Dinner for One
16:30 Uhr im WDR: Dinner vor Wan(ne). Dinner for One mal anders
16:35 Uhr im HR: Dinner for One auf Hessisch
17:25 Uhr im NDR: Dinner for One. Hinter die Kulissen
17:55 Uhr im NDR: Dinner for One
18:50 Uhr im WDR: Dinner for One
19:00 Uhr im MDR: Dinner for One
19:00 Uhr im BR III: Dinner for One
19:05 Uhr im rbb: Dinner for One
19:10 Uhr im HR: Dinner for One
19:40 Uhr im NDR: Dinner for One
21:45 Uhr im WDR: Dinner for One - Schweizer Version
21:45 Uhr im SWR: Dinner for One
22.35 Uhr im HR: Dinner for One - Schweizer Version
23:40 Uhr im NDR: Dinner for One
00:02 Uhr im BR III: Dinner for One
00:50 Uhr im HR: Dinner for One auf Hessisch
02:05 Uhr im WDR: Dinner for One - Schweizer Version
04:30 Uhr im NDR: Dinner for One. Hinter die Kulissen

Alle Angaben ohne Gewähr und Tigerkopf.

Montag, 26. November 2007

Lese-Empfehlungen

In der Bild gibt es die Rubrik Evas Welt, die so gar nicht meine Welt ist, auch wenn sie zärtlich schnäbelt. So was Blödes ist schon wieder lesenswert.

Zum Sport: Lothar Matthäus ist, wie SpOn meldet, frisch getrennt und noch frischer liiert.

Vor acht Monaten haben die Ärzte ihm eine neue Niere eingepflanzt, nun steht Ivan Klasnic wieder im Mannschaftsaufgebot der Profis von Werder Bremen. Seinen Bauch schützt ein Panzer. Das Risiko trägt er selbst. Seine Geschichte steht im Tagesspiegel.

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Stumph-Sinn

Erstaunlich fand die Bademeisterin gestern das Fernsehprogramm und bewunderte den omnipräsenten, idealtypischen Ossi am Tag der deutschen Einheit:

ARD um 15 Uhr: Der Job seines Lebens.
TV-Komödie mit Wolfgang Stumph, D 2003.

ZDF um 17.20 Uhr: Das Blaue Wunder.
TV-Komödie mit Wolfgang Stumph, D 2003.

ARD um 20.15 Uhr: Heimweh nach drüben.
TV Komödie mit Wolfgang Stumph, D 2007.

Aktuelle Beiträge

Benaglio findet den neuen...
Benaglio findet den neuen Trainer Ismael gaannz TOLL. Oh...
ben (Gast) - 24. Okt, 13:41
jogi
Es gibt eine weitere Kategorie des NEUTRUMS Mitch...
ben (Gast) - 22. Sep, 14:13
jogi
Es gibt auch die Kategorie des Neutrums Mitch Weiser...
ben (Gast) - 22. Sep, 13:32
jogi
Natürlich auch Hilde Hildebrandt Jens- ( Janinne)...
ben (Gast) - 20. Sep, 09:20
jogi
Roque Santa Cruz Poldi Schweini und natürlich...
ben (Gast) - 19. Sep, 15:50

Schatzkammer

 

Archiv

Mai 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4308 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Okt, 13:41

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

kostenloser Counter

BERLIN
FUSSBALL
LEKKER
MARATHON
MEDIENKRITIK
PINGUINE
POLITIK
PRINZENBAD
REGENBOGEN
SKURRILES
SPORT
STATISTIK
TELEFONTERROR
WERBUNG
WISSENSCHAFT
XING
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren