SKURRILES

Freitag, 3. April 2009

Vogelgezwitscher - von der Amsel bis zum Zilpzalp

Die Bademeisterin wacht nicht mehr vom Wecker auf, schon vorher singen mich Vögel in den Tag hinein.

Auf der Website des Naturschutzbundes finden sich die 40 schönsten Stimmen, die hierzulande zwitschern und tirilieren, mir gefällt der Dompfaff oder Gimpel (Pyrrhula pyrrhula) am besten.

Es grüßt und singt die Bademeisterin bademeisterin

Donnerstag, 29. Januar 2009

Isst Gott Chicorée oder ist Gott tot?

Gestern fragte die Bademeisterin, als sie im Morgenland, einer Kreuzberger Kneipe, vor dem Salatteller saß, in einem religiösen Anfall: "Warum hat Gott ausgerechnet Chicorée geschaffen?" Prompt kam die Gegenfrage: "Ist Chicorée nicht der Beweis dafür, dass Gott nicht existiert?"

Sonntag, 18. Januar 2009

Bei Königs muss gespart werden!

Die Bademeisterin ist erschüttert, als bekennende Monarchistin - kein Wunder: Ich heiße nicht nur wie die Königin von Norwegen, sondern mit zweitem Vornamen auch noch wie die Königin der Niederlande - las ich eine bestürzende Meldung in der Frau im Spiegel, dem laut Selbstauskunft "Premium-Magazin für beste Unterhaltung aus der Welt der Prominenz und des Hochadels" unter der Überschrift "Sparsame Königinnen der Nacht": "Eine Gala-Robe muss nicht immer neu sein. Dänemarks Monarchin und Schwiegertochter Mary setzten auf Altbewährtes beim Neujahrsempfang auf Schloss Amalienborg." Margrethe trug das Kleid vom offiziellen Porträt und Mary gar einen Fummel von 2004. Demnächst raucht die Königin noch Selbstgedrehte ...

Montag, 5. Januar 2009

2009

Liebe Badegäste!

Ich wünsche Ihnen ein schönes, gar zauberhaftes 2009!

beckenrandspringer

Auch 2009 gilt: Nicht vom Beckenrand springen!

Donnerstag, 20. November 2008

November - The cruelest month

That’d have to be November, if you think about it. It really has fuck-all on its side. It’s full of days like this, when you walk out and it’s barely raining, but luckily the wind is so strong it pelts the drops of water, that would otherwise be suspended in air, into your face at gale force. Suddenly, you experience an overwhelming urge to look over the side to make sure Matt Damon didn’t just fall in the raging sea. You look over the curb. All you see is tram tracks and debris. No Hollywood stars, just Snickers wrappers and bottle caps.

That’s just as well… I’m not sure I would’ve jumped in before the morning coffee. Ugh. Wet. Luckily, rock music can be enjoyed in dry circumstances.

Mit diesen wunderbaren Worten begann heute der Newsletter fiNews des Finnish Music Information Centre.

Freitag, 7. November 2008

Bademeisterin meuchelt widerspenstige Kontaktlinse

Die Bademeisterin weilte einige Tage in Warnemünde beim Bademeister-Verbandstag. Schaute ich aus dem Fenster des Tagungsraumes, so erblickten meine Augen majestätische Fähren, die auf große Fahrt gen Skandinavien ausliefen.

Meine Augen? Nein, meine Kontaktlinsen. Weiche Linsen übrigens, ich bin zwar ziemlich blind, aber nicht hornhautverkrümmt. Da die Luft im Saale recht trocken war, beschloss die Bademeisterin, vor dem Abendessen die geselligen Hülsenfrüchtchen gegen die Brille zu tauschen. Reine Routine, die rechte Linse sprang zutraulich auf den Zeigefinger. Die linke Linse indes rebellierte und glitt hinter das Auge.

Das klingt dramatischer, als es ist, mit sanften, massierenden Bewegungen kommt die Plastikscheibe leicht wieder hervor. Keinesfalls wandert die Linse durch den Kopf und schaut mal im Gehirn vorbei, um der Bademeisterin beim Denken zuzugucken.

Mit zarter Hand schob ich die Linse aus ihrem Versteck, doch sie entwischte erneut, flüchtete unter das obere Augenlid. Etwas ungeduldig rieb ich am Auge herum, die verschreckte "Haftschale", wie Tante Trixi früher sagte, kauerte nun gefaltet (!) in der nasennahen Ecke des Auges. Ich beschloss, einen Moment zu warten, um das gerötete Auge zu beruhigen. Die Bademeisterin durchquerte ihre Umkleidekabine, fummelte gedankenverloren am Auge herum und fühlte plötzlich ein Stück Plastik über ihre Finger gleiten.

Unterdessen bebrillt schritt ich langsam über den Teppich und suchte die Kontaktlinse. Das war leichtfertig, gemeinhin kriechen Linsensuchende tastend über den Boden und schreien jeden an, der den Raum zu betreten droht. Ich fand die Linse nicht und ging erneut über den Teppich, diesmal mit einer Lampe in der Hand. Doch kein Lebenszeichen von der Linse.

Plötzlich beschlich mich ein furchtbarer Verdacht. Ich winkelte mein Bein an und blickte unter den Schuh - da klebte, was von der Linse übrig blieb. Hinterrücks hatte die Bademeisterin die Linse gemeuchelt...

Mittwoch, 3. September 2008

Elefanten, die rechnen können

Die Bademeisterin hat früher Mathematik-Nachhilfe gegeben. Manchmal war es zum Verzweifeln, mit wie wenig Gefühl für Zahlen manche Menschen ausgestattet sind. Anders ist das bei Elefanten, wie gestern in der Süddeutschen Zeitung stand. Es ging um die Elefantendame Ashya aus dem Tokioter Zoo, die angeblich rechnen kann.

Dazu sagte Andreas Nieder, Leiter des Lehrstuhls für Tierpsychologie an der Uni Tübingen, der SZ: "Elefanten können rudimentär rechnen. Sie können addieren und subtrahieren. Allerdings nicht so präzise wie wir. Es handelt sich eher um eine Art Mengenlehre. Elefanten erkennen Anzahlen und wählen immer die größere Futtermenge. Die Tiere haben ein Verständnis davon, dass zwei plus drei Futterstücke zusammen mehr ergeben als zwei plus ein Futterstück und dass diese Futterstücke ungefähr fünf ergeben. In diesem Fall spricht man von einem rudimentären arithmetischen Verständnis."

Das hätte ich mir von meinen Nachhilfeschülern manchmal auch gewünscht...

Montag, 1. September 2008

Jetzt dürfen auch Frauen auf die IFA!

In diesem Jahr gibt es einen guten Grund, auch seine Frau oder Freundin mit auf die Ifa zu nehmen. Neben Fernsehern, Blu-ray-Playern, Kameras und Handys stellen erstmals auch die Hersteller von Haushaltsgeräten ihre Waren aus.

Andreas Albert in der FTD Online vom 29. August 2008, nicht 1958.

Freitag, 18. Juli 2008

Soraya wieder schwanger? Ist der Vater ein Fahrrad? Mein Fahrrad?

Mir ist gerade ein merkwürdiger Satz von Soraya Lewe-Tacke über den Radweg gelaufen: "Ich brauche nur ein Herrenfahrrad anzuschauen, und schon bin ich schwanger."

Die sportliche Bademeisterin fährt natürlich auch ein Herrenrad. Ein zeugungsunfähiges Rad anscheinend. Glücklicherweise, sonst klaute es womöglich Soraya Lewe-Tacke, man denke nur an Boris Beckers Samenraub-Geschichte in der Wäschekammer...

WTF is Soraya Lewe-Tacke? Das ist die Mutter von Sarah Connor. Und WTF...? Sarah Connor hat sich mal an der deutschen Nationalhymne verbrüht. Soraya indes kreißte jüngst - die Aufmerksamkeit des Boulevards heischend - Zwillinge.

Donnerstag, 17. Juli 2008

Winter in Canada - ein grandioser Ohrwurm

Gestern Nacht hat die Bademeisterin im rbb "Einfach Alsmann" gesehen, eine alte Folge der musikalischen Talkshow mit Götz Alsmann, dem kongenialen "Zimmer frei"-Mitbewohner von Christine Westermann.

Die Gäste Manon Straché und Gustav Peter Wöhler sangen den mir bis dahin völlig unbekannten Schlager (und das heißt was!) "Winter in Canada" von Elisa Gabbai, der mir nun im Sommer in Schöneberg nicht mehr aus dem Sinn geht.

Auf YouTube gibt es eine zauberhafte Version von Mireille Matthieu, niemand singt das Wort "Glühück" schöner.

Aktuelle Beiträge

Benaglio findet den neuen...
Benaglio findet den neuen Trainer Ismael gaannz TOLL. Oh...
ben (Gast) - 24. Okt, 13:41
jogi
Es gibt eine weitere Kategorie des NEUTRUMS Mitch...
ben (Gast) - 22. Sep, 14:13
jogi
Es gibt auch die Kategorie des Neutrums Mitch Weiser...
ben (Gast) - 22. Sep, 13:32
jogi
Natürlich auch Hilde Hildebrandt Jens- ( Janinne)...
ben (Gast) - 20. Sep, 09:20
jogi
Roque Santa Cruz Poldi Schweini und natürlich...
ben (Gast) - 19. Sep, 15:50

Schatzkammer

 

Archiv

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4462 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Okt, 13:41

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

kostenloser Counter

BERLIN
FUSSBALL
LEKKER
MARATHON
MEDIENKRITIK
PINGUINE
POLITIK
PRINZENBAD
REGENBOGEN
SKURRILES
SPORT
STATISTIK
TELEFONTERROR
WERBUNG
WISSENSCHAFT
XING
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren